OPC für starke Gefäße und glatte Haut

Eine glatte Haut und flexible, starke Gefäße, das ist der Wunsch vieler Menschen und mit fortschreitendem Alter wird auch dieser Wunsch stärker. OPC kann dabei helfen, genau diesen Wunsch wahr zu machen, wobei dieses Bedürfnis meist aus verschiedensten Krankheitsverläufen heraus entsteht. Und somit ist OPC wiederum eine Substanz, die viele Krankheitsbilder verbessern kann, sei es nun Arthrose oder etwa „nur“ Cellulitis. Denn OPC hat einen positiven Einfluss auf die Blut- und Lymphgefäße des menschlichen Körpers.

Venenleiden und Hautprobleme können vielfach durch die Einnahme von OPC gemindert werden, ein Fakt, der viele Menschen glücklich aufatmen lässt, denn nicht selten werden für viele Beschwerden keine alternativen Behandlungsmethoden empfohlen, doch nicht jeder Patient oder auch Besucher von Kosmetiksalons, man denke nur an die angebliche „Unheilbarkeit“ der Cellulitis, möchte gleich zu chemischer Medikation greifen oder sich unter das Messer legen. OPC kann mit Eiweiß Verbindungen eingehen, das können nicht besonders viele Substanzen, die wir mit der Nahrung oder als Supplement zu uns nehmen.

Da Proteine im gesamten Körper als Baustein benötigt werden und daher auch in beinahe jede Faser, in jedem Muskel und in vielen verschiedenen Organen eine große Rolle spielen, ist diese Bindung, die das OPC daran knüpfen kann, besonders wirksam. Sie ist dadurch an jeder Stelle möglich, an der auch Protein enthalten ist. Auch und vor allem das Bindegewebe ist von Protein durchsetzt. OPC kann aber nicht nur diese Proteine an sich binden, sondern auch Kollagen und Elastin, zwei Substanzen, die für die Elastizität, die Spannkraft und die Gesundheit des Bindegewebes unerlässlich sind. Und auch die Gefäße, die großen Adern und auch die kleinsten, mit freiem Auge nicht mehr erkennbaren Kapillar- Gefäße besitzen eine Form von Bindegewebe, nämlich die Gefäßwände.

Auch die müssen elastisch, flexibel, aber dennoch stark sein. Und dazu benötigen sie wiederum Kollagen und Elastin, sie bestehen ebenso zu einem großen Teil aus Proteinen und daher setzt die Wirkung, die OPC haben kann, auch genau hier ein. Da diese beiden Substanzen, die OPC auf der einen Seite binden kann, das Elastan und das Kollagen aber auch andere wichtige Aufgaben und Zuständigkeitsbereiche im menschlichen Körper besitzen, kann OPC noch viel umfassender auf den Körper einwirken.

Die positiven Einflüsse beziehen sich vor allem auch auf die Knorpel und die Gelenke, wodurch auch die Knochen geschont werden. In Knorpeln und Knochen kann sowie in den Gefäßen der Stoffwechsel verbessert werden, so dass auch diese flexibel und gesund erhalten werden können. Falten, die im Alter entstehen beziehungsweise immer ausgeprägter oder eben eingeprägter werden, bilden sich besonders dann, wenn das Bindegewebe zu starr geworden ist. Wenn das passiert, können auch frühzeitig Altersfalten gebildet werden. OPC setzt hier an und macht das Bindegewebe wieder elastisch. Aber auch im umgekehrten Fall, wenn das Bindegewebe zu schwach geworden ist, kann durch die Einnahme von OPC das Kollagen wieder fester gebunden werden, dadurch bleiben Blut und Lymphen innerhalb des Bindegewebes und werden nicht als Dellen, wie bei Cellulitis, oder schlimmer, als Ödeme sichtbar. Kollagen wird durch OPC in der Biosynthese unterstützt.

Dazu ist aber auch ein großer Anteil an Vitamin C nötig, weshalb Supplements, die dem Körper OPC, oft auch das „Kollagen- Vitamin“ genannt, zuführen, meist auch mit einer großen Portion Vitamin C versetzt sind. Das Kollagen wirkt wie ein Netz, eine Stütze, wenn es in starken Querverbindungen angelegt ist, die, man kann sich das ganz einfach bildlich vorstellen, die Lymphen und das Blut mit sanftem Druck „innen“ halten. Vitamin C hat die Aufgabe, das Kollagen in der Produktion zu unterstützen. Zusammen mit OPC wird dieser Vorgang verbessert, beschleunigt und nachhaltiger.

OPC Präparate sind nicht rezeptpflichtig und können in gut sortieren Shops gefunden werden,

die sich auf diätetische Lebensmittel konzentriert und spezialisiert haben. Besonders wichtig wäre auch die Zufuhr von hochwertigem Eiweiß, immerhin besteht das Bindegewebe, das durch OPC und Vitamin C fester werden soll, zu einem Großteil aus Proteinen. Hochwertiges Eiweiß findet man in großen Mengen etwa in der Süßwasseralge Spirulina, die bei solchen spezialisierten Anbietern auch oft als diätisches Lebensmittel erhältlich ist. Sie liefert große Mengen an Aminosäuren, die dann durch das Vitamin C hydroxiert werden und somit das Kollagen verstärkt produzieren lassen können. Auch in tierischem Fleisch, in Milchprodukten und selbstverständlich im Ei ist eine Menge an Eiweiß enthalten. Auf pflanzlichem Wege kann man dem eigenen Körper Eiweiß vor allem durch Bohnen und Soja zuführen, oder eben durch Spirulina.

Der Körper, die Haut, das Bindegewebe und die Gelenke danken für solch eine Unterstützung. Ein straffes Bindegewebe ist immer wünschenswert, das Äußere und die innerliche Verfassung und Einstellung zum eigenen Körper gewinnen dadurch. Weniger Falten, geschmeidige, straffe und elastische Haut helfen auf jeden Fall dabei, sich wieder wohl zu fühlen. Viele der Probleme, die durch die Einnahme von OPC gemindert werden können, sind zudem nicht nur kosmetischer Natur, sondern auch medizinische Probleme, womit OPC nur noch einmal empfehlenswerter wird.



 


Zurück

Newsletter-Anmeldung:

Modified-Design-Template erstellt von www.squidio.de

Athleticsfood © 2014
do not copy