Warum Nahrungsergänzung unsere ungesunde Ernährung ausgleichen kann

Ein glückliches Leben basiert auf einem gesunden Lebensstil, nicht umsonst wird der Wellness- Fitness- Lifestyle allerorts so hoch gepriesen und scheint immer wieder als anstrebenswert. Früher wie noch heute genießen Frauen ihren Status, indem sie sich „Luxus“ gönnen können, also Aufenthalte in Wellness- Tempeln, in Thermen und Spas.

Männer sind erfolgreich, wenn sie nicht nur beruflich auf Vordermann sind, sondern auch körperlich. Aber auch umgekehrt hat das seine Gründe. Wer möglichst gesund lebt, hat mehr Energie zur Verfügung. Leistungsbereitschaft ist stets in einer Wechselwirkung mit dem körperlichen Zustand und dem seelischen. Auch wenn man nicht mit so viel Geld, Zeit und Muße gesegnet ist, dass man seine Zeit im Yoga- Kurs oder in der Sauna verbringen kann, kann man doch beginnen, sein Leben in Richtung Wellness zu bewegen.

Schritt eins ist erst einmal eine richtige Auswahl an Nahrungsergänzungen. Jede Nahrungsergänzung ist, wie der Name schon sagt, bloß ein Zusatz zu den Lebensmitteln, die man zu sich nimmt. Doch eine Nahrungsergänzung kann die Lebensqualität schon ungemein erhöhen. Man sollte sich erst einmal erkundigen, welche Nahrungsergänzung auf dem Markt ist, die etwaige Mängel des eigenen Körpers beheben kann.

Welche Nahrungsergänzung man braucht, erkennt man meist schon, wenn man Angebote durchgeht,

denn es werden stets die Anwendungsbereiche oder die möglichen positiven Auswirkungen einer guten Nahrungsergänzung schon auf der Packung, der Beschreibung, der näheren Information beschrieben. Wenn eine Beschreibung einer Nahrungsergänzung Sie regelrecht anspringt, dann greifen Sie doch zu. Das sollten Sie sich wert sein. Eine Nahrungsergänzung, die die wichtigsten Mineralien, Vitamine und Spurenelemente enthält, ist immer eine gute Wahl, so können Mängel, die in der täglichen Ernährung entstehen, gut ausgeglichen werden und es kommt seltener zu Krankheiten und Schwächezuständen. Aber jeder Mensch hat seine besonderen Schwachstellen, die zu kennen, kann hilfreich sein, denn dann kann man dagegen vorgehen. So kann eine Nahrungsergänzung etwa Gelenke unterstützen, eine andere kann speziell die Arterien erweitern, wieder eine dritte Nahrungsergänzung kann dazu beitragen, die Entstehung von bösartigem Cholesterin zu verhindern. Es ist gegen beinahe jede Beschwerde ein Kraut gewachsen und es ist immer besser, vorzusorgen, als das Nachsehen zu haben. Dazu müsste man aber eben auf dem neuesten Stand bleiben, was die Branche, die Nahrungsergänzung anbietet, denn überhaupt alles entdeckt hat.

Nicht selten leidet man unter Beschwerden, die sehr leicht aufgehoben wären, doch man ahnt nicht einmal, dass eine Nahrungsergänzung dagegen schon helfen würde. So ist es etwa bei mangelnder Libido immer wieder der Fall. Menschen, die nicht offensichtlich unter Potenzstörungen leiden, kommen überhaupt nicht auf die Idee, dass etwa eine Nahrungsergänzung durch Maca ihre allgemeine Energie wieder erhöhen könnte und dabei auch die Lust auf die Liebe zurückkehren könnte. Wer abnehmen möchte, der nimmt vielleicht an, er oder sie müsse gleich teure Appetitzügler aus der Apotheke einnehmen, dabei kann schon ein pflanzlicher Zusatz die Lust am Naschen einschränken und den Fettabbau ankurbeln. Information ist auch im Bereich der Nahrungsergänzung offensichtlich Macht!

Hat man die passende Nahrungsergänzung gefunden, die die körperliche Verfassung oder das seelisch- geistige Gleichgewicht verbessern kann, dann sollte man aber einige Hinweise beachten, damit die Nahrungsergänzung ihre Wirkung tatsächlich entfalten kann. Meist wird auf der Packung noch speziell darauf hingewiesen, aber dennoch sei es hier noch einmal gesagt: eine Nahrungsergänzung sollte auf jeden Fall mit reichlich Wasser zu sich genommen werden. Nur so ist die Vorraussetzung geschaffen, dass sich die Kapsel oder die Tablette auch tatsächlich gut in ihre Bestandteile lösen kann, weiters wird das zusätzliche Wasser oft benötigt, um den Darm zu schonen, beziehungsweise um die Nahrungsergänzung in bestimmten Regionen des Körpers zu transportieren. Weiters ist stets angegeben, ein wichtiger Punkt, dass eine Nahrungsergänzung kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil darstellen kann! Das ist, auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen, wahr. Auch das umfassendste Vitamin- und Mineralstoff- Präparat wird Sie nicht gesund erhalten können, wenn Sie ausschließlich fettreiche Nahrung oder chemisch hergestellte Lebensmittel verzehren. Und schon gar nicht dann, wenn Sie eine Crash- Diät einlegen und überhaupt keine Nahrung mehr zu sich nehmen.

Viele Nährstoffe können auch erst in Kombination mit Nahrungsmitteln wirken, so etwa die fettlöslichen Vitamine, die eben nur mit Fett aus der Nahrung transportiert werden können! Auch sei stets zu bedenken, dass die angegebenen Verzehrsempfehlungen einzuhalten sind. Viel hilft nicht immer viel, ganz im Gegenteil. Es bringt keinen Vorteil, mehr von einer Nahrungsergänzung einzunehmen, als empfohlen wird. Das hat seine Gründe! Wer es genau wissen möchte, der kann beim Arzt eine Analyse des Blutes verlangen. Hier stellt sich dann exakt heraus, welche Vitalstoffe eher mangelhaft in ihrem Organismus vorkommen, hier anzusetzen ist eine sehr kluge Methode, um die Vitalität zu steigern. Wenn die Abwehrkräfte angeschlagen sind oder man unter Menschen ist, die allesamt an Schnupfen und so weiter leiden, ist aber sicherlich ratsam, vorsorglich eine Nahrungsergänzung einzunehmen, die die Abwehrkräfte stärkt. So kann man sogar im Winter inmitten von hustenden Menschen gesund bleiben. Vorraussetzung ist aber auch hier wieder ein generell gesunder ausgewogener Lebensstil. Dazu zählen viel Bewegung, abwechslungsreiche, ausgewogene Mahlzeiten, ausreichend Schlaf und Entspannung. Keine Nahrungsergänzung kann diese ersetzen!


 

Zurück

Newsletter-Anmeldung:

Modified-Design-Template erstellt von www.squidio.de

Athleticsfood © 2014
do not copy