Was ist Krea Genic ?

Fortschritt in der Kreatin gestützten Masseaufbau- Ernährung, denn es wurde eine neue Formel von Weider, dem renommierten Anbieter von Sportnahrung und Supplements, entdeckt, die die Wirksamkeit der Kreatin- Moleküle um ein Vielfaches erhöhen kann.

Krea Genic Wirkung schafft Motivation

Für die Anwender sind wohl die daraus resultierenden Effekte besonders interessant, gerade für Kraftsportler, die schon lange mit Supplements arbeiten und dabei immer wieder doch an ihre Grenzen stoßen, stellt Krea Genic einen großen Grund zur Hoffnung dar.

Die Krea Genic Erfahrung zeigt phänomenale Ergebnisse

Krea Genic kann durch seine neuartige Struktur neue Ergebnisse liefern. Und die sind nicht zu Verachten: Krea Genic kann die Muskeln äußerst schnell voller aussehen lassen, die Zellen werden praller und fester, die Kraft erhöht sich und das Ganze ist möglich, ohne Unmengen an Kohlenhydraten zu sich nehmen zu müssen, die sonst die einzige Lösung für kräftige, große Muskelpartien waren.

Anscheinend sind diese Zeiten vorbei, nun müssen nicht mehr Berge von Nudeln verspeist werden, um das hohe Kraft- Niveau zu halten, eine Erleichterung für so manchen Bodybuilder, nicht für seinen Magen, seine Geldbörse und seine Seele, die nun keinen Stress mehr haben muss, weil sie um ihre Erfolge bangt. Nein, auch von Körperfett kann man sich dank Krea Genic erleichtern, denn nicht alle Kohlenhydrate können auch immer verbraucht werden und so legen sie sich über und zwischen die Muskeln in Form von Körperfett, dass aber ganz und gar nicht gerne gesehen wird.

Denn dann sieht man die schön definierten Muskeln auch nicht und statt trainiert und stark, sieht man als Bodybuilder dann zwar noch mächtig, aber eben eher mächtig hungrig, schwer und nicht ganz so fit aus. Krea Genic kann zudem die Kraft noch einmal steigern, das bedeutet, dass die Muskeln noch weiter aufgebaut werden können und schon verändert sich die ganze Einstellung zum Kraftsport wieder, wenn Erfolge wieder sichtbar werden. Das Körperfett schmilzt, die Muskeln haben wieder Ansporn zu wachsen und definierte, harte Partien kommen nach und nach klar und deutlich zum Vorschein.  Krea Genic ist durch seinen Aufbau dazu in der Lage, ohne große Verluste an Wirkung direkt in den Muskel zu gelangen. Das ist eine Besonderheit, da viele Kreatin- Produkte nicht einmal den Magen, geschweige denn den Darm passieren können, womit sie zum größten Teil ungenutzt wieder ausgeschieden werden.

Krea Genic liefert also schon einmal überhaupt durch die Verteilung in den Muskelfasern eine Basis, die nicht selbstverständlich, unter diesen Bedingungen kann das Muskeltraining endlich nur mehr besser werden! Und was wird es auch. Denn Krea Genic wirkt direkt während des Trainings. Normalerweise gibt es ein bestimmtes Limit, nach dem ein einzelner Muskel nicht weiter belastet werden kann. Das liegt vor allem an dem pH- Wert im Gewebe. Die Milchsäure, die bekanntlich im Muskel zu kursieren beginnt, wenn er überanstrengt wird, lässt den pH- Wert sinken. Und unter diesen Umständen kann kein Muskelaufbau mehr stattfinden.

Indem Krea- Genic sich nun aber direkt im Muskelgewebe befindet, kann es auch hier direkt den Hauptpunkt, den seine neue Molekül- Struktur verbessert aufweist, zum Einsatz bringen. Krea Genic kann erstens die ATP- Produktion erhöhen, was immer schon die Aufgabe von Kreatin sein sollte, aber zweitens kann sie durch Säurepuffer verhindern, dass der pH- Wert absinkt und somit das Training beendet werden muss. Also hat der Körper noch einige Kapazitäten zur Verfügung, die für ihn bislang nicht gekannt, ja sogar unvorstellbar gewesen wären. Und prompt bekommt der Muskel auch wieder einen Anreiz, zu wachsen, immerhin stellt sich ihm eine tatsächliche Herausforderung dar, die er zu meistern gewillt ist, indem er nach Wachstum strebt.

Die Muskeln können durch Krea Genic also immer mehr und immer länger in sehr intensiven, ungeahnten Leistungsbereichen arbeiten, durch den regulierten pH- Wert wird auch vielen Schmerzen und Leistungstiefs vorgebeugt. Zudem kann sich der pH- Wert auch nach dem Absinken wieder schneller regenerieren und auf sein Normalmaß einstellen, was bedeuten kann, dass der Sportler kürzere Pausen einlegen muss, bevor er weitertrainiert.

Die Wirkung des Säurepuffers in Krea Genic ist aber nicht nur hier, im Muskelgewebe, von absoluter Wichtigkeit. Ohne diese Eigenschaft wäre Krea Genic im Körper niemals so weit gekommen, denn um den Magen unbeschadet zu passieren, benötigt es eine Menge an Resistenz gegenüber Säuren. Die Magensäure erst einmal hinter sich gelassen, muss Krea Genic auch noch den gesamten Weg durch die Blutbahn überstehen, bis es endlich dorthin gelangt, wo es sich die Kraft- und Leistungssportler hin wünschen.

Bei der Krea Genic Einnahme richtigen Zeitpunkt beachten!

Da Krea Genic im Muskelgewebe direkt während des Trainings wirken kann, mehr Kraftreserven zugänglich machen und auch die Belastungsgrenze erhöhen kann, muss der Sportler nicht mehr so stark zu Kohlenhydraten greifen, die diese Aufgaben normalerweise übernehmen, dabei aber noch lange nicht garantieren, dass sie sich nicht als Fett genau zwischen die hart trainierten Muskeln absetzen werden. Geringe Dosierungen von Krea Genic können schon vollkommen ausreichen, um das Trainingspensum zu erhöhen. Krea Genic sollte einige Zeit vor oder nach dem Training eingenommen werden, damit es auch Zeit hat, in den Muskel zu gelangen, bevor es schon vom Sportler eingefordert wird.

Zurück

Newsletter-Anmeldung:

Modified-Design-Template erstellt von www.squidio.de

Athleticsfood © 2014
do not copy