Home » Fitness Ernährung, News » A-Line Diät: Alkaline Diät die neue Trennkost?

A-Line Diät: Alkaline Diät die neue Trennkost?

Alkaline klingt zuerst mehr nach Batterie, als nach Gewichtsabnahme. Kein Wunder, denn wer in Google nach Alkaline sucht bekommt zuerst Informationen über Batterien…

In Wirklichkeit steckt hinter der Alkaline Diät eine neue, gesundheitsfördernde Form der Ernährung. Da wunderst es einen nicht, wenn Stars und Sternchen wie Victoria Beckham, Gwyneth Paltrow, Jennifer Aniston und Modemacher Marc Jacobs auf den Zug der ernährungsorientierten „A-LineDiät aufgesprungen sind.

Aber was versteht man nun unter „Alkaline” genau?

Eine Alkalinität ist die Fähigkeit einer Lösung, Säuren zu neutralisieren. Diese Funktionsweise findet auch im menschlichen Körper statt. Der menschliche Körper ist übrigens leicht alkalisch mit einem pH Wert um die 7.35-7.45. Werden nun während der Verdauung zugeführte Nährstoffe (in Form von üblichen Lebensmittel) „verbrannt“ , hinterlässt dieser Prozess eine Art Reststoff (nennen wir es der einfachheit halber „Asche“) im Verdauungstrakt. Diese Asche kann unterschiedlichste ph-Werte aufweisen, sie kann neutral, sauer oder alkalisch sein. Das ist abhängig von den mineralischen Bestandteilen der Lebensmittel. Sind die Rückstände sauer, werden essenzielle Nährstoffe schneller verbraucht, Mineralien wie z.B. Kalzium, Kalium, Magnesium und Natrium. Ungünstigerweise vermehren sich schädliche Bakterien schneller in einer sauren Umgebung und produzieren dabei Infektionen und Krankheiten. In einem alkalischen Umgebung dagegen können diese Bakterien nur schwer bis garnicht überleben.

Soja unterstützt alkaline Diät

Soja unterstützt alkaline Diät

Welche Wirkung ist von der „A-Line“-Diät zu erwarten?

Stark säurehaltiger Ernährung verdanken wir z.b. vermehrte Müdigkeit, Nervosität, oder trockene Haut aber auch Depression, Arthritis, Gastritis, Magengeschwüre, Zelldegeneration und Osteoporose können die Folge sein. Eine stark alkaline Ernährung beschleunigt also nicht nur die Abnahme von Gewicht. Es kann die Haut sanfter, geschmeidiger und glatt wirken lassen, das Immunsystem stärken, Darmbewegungen erleichtern und reduziert das Risiko von den “grossen Plagen unserer modernen Zeit” wie Herzerkrankungen, Krebs, Schlaganfall und Diabetes.

Was also nun bei „A-Line“ essen?

Alkaline Diät ist eine Ernährung mit viel frischen Früchten, Gemüse und viel Flüssigkeit in Form von Wasser. Industriell weiterverarbeitete Lebensmittel sollten gemieden werden, aber auch auf Kaffee und Alkohol sollte verzichtet werden, Die Alkaline-Diät ist in der Ernährung hauptsächlich vegetarisch, Soja-Produkte ergänzend zu Obst und Gemüse. Fleisch, Fisch (das ist der Unterschied zu Atkins Diät), Eier, weißer Zucker und helles Mehl müssen vermieden werden.

Ähnliche interessante Themen:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.8/5 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
A-Line Diät: Alkaline Diät die neue Trennkost?, 2.8 out of 5 based on 5 ratings