Aminosäuren zum abnehmen

Aminosäuren sind die Bausteine des Proteins, im Volksmund auch Eiweiß genannt. Aminosäuren (Protein) ist für die Ernährung extrem wichtig, der größte Teil der Körperzellem besteht daraus; Wasser mal nicht berücksichtigt.  

Es ist also das "Baumaterial" des menschlichen Körpers. Darüber hinaus ist es für viele Körperfunktionen sehr wichtig, erwähnt sei hier nur der Hormonhaushalt, der auf genügend Protein angewiesen ist, um gut zu funktionieren. 

Aminosäuren - so wird abnehmen beschleunigt

Wenn das Gefühl entsteht, trotz bewussterem Essen bewegt sich nichts auf der Waage und das Abnehmen stagniert, dann könnte ein Ungleichgewicht im Aminosäure-Haushalt vorliegen, das Ihren Fettstoffwechsel und damit das Abnehmen ausbremst. Aminosäuren steuern viele elementare Vorgänge des Körpers + mischen unter anderem auch bei der Fettverbrennung mit. Dafür verantwortlich sind hauptsächlich die Aminosäuren Arginin + Ornithin.

Diese beiden Aminosäuren fördern die Produktion des Wachstumshormons. Wo dabei die Aminosäuren zum abnehmen bleiben? Das Wachstumshormon bewirkt die Fettmobilisierung – das wiederum mobilisiert die Fettverbrennung. Abnehmen wird dann wesentlich erleichtert, wenn Aminosäuren im Gleichgewicht sind + Verbrennungsprozesse nicht durch einen Mangel an Aminosäuren gebremst werden. 

L-Carnitin als bekannter Fettkiller baut auf Aminosäuren zum abnehmen

Fast jeder kennt L-Carnitin, aber wussten Sie schon?: L-Carnitin ist ein Biocarrier (Transportstoff), der in der Leber - sowie als Vorstufe in der Niere - aus den beiden essentiellen Aminosäuren Lysin + Methionin synthetisiert wird. 

Aminosäuren zum abnehmen Erfahrungen -> Das sagt die Wissenschaft dazu

Höchstwahrscheinlich könnte die Aminosäure Histidin einen Beitrag zur Verminderung der Kalorienaufnahme leisten. Jedenfalls bestand bei japanischen Probanden eine sehr enge Korrelation zwischen der Histidinaufnahme, dem Histidin-Proteinverhältnis + der täglichen Kalorienzufuhr. Anzunehmen ist, dass Histidin über eine vermehrte Bildung von Histamin die Nahrungsaufnahme vermindert.

Referenz

Okubo H, Sasaki S et al: Histidine intake may negatively correlate with energy intake in human: a cross-sectional study in Japanese female students aged 18 years; J Nutr Sci Vitaminol (Tokyo) 2005 Oct; 51(5):329-34
 

Aminosäuren zum abnehmen sinnvoll, aber wann verwenden?

Wer Aminosäuren zum abnehmen verwenden möchte sollte diese vor dem Schlafengehen einnehmen, denn gerade nachts finden die entscheidenden Regenerations- und Wachstumsprozesse im Körper statt + Aminosäuren können Ihre volle Wirkung entfalten. Am Morgen wiederum ist die Einnahme zu empfehlen, da Aminosäuren auf nüchternen Magen deutlich besser absorbiert werden können.


Weitere interessante Themen:

Zurück

Newsletter-Anmeldung:

Modified-Design-Template erstellt von www.squidio.de

Athleticsfood © 2014
do not copy