Aminosäuren und Muskelaufbau

Was sind Aminosäuren überhaupt?

Die sogenannten Aminosäuren sind die Eiweißbausteine. Viele Eiweißbausteine ergeben in einer Kette vieler unterschiedlicher Aminosäuren ein Protein. Daher setzt sich jedes Protein aus einer Reihung der unterschiedlichsten Aminosäuren zusammen

Welche Rolle spielen Aminosäuren beim Muskelaufbau? 

Aminosäuren spielen die wichtigste Rolle beim Muskelaufbau. Damit Muskeln wachsen benötigen diese Proteine, ebenfalls der Erhalt ist von den Proteinen abhängig. Proteine selbst setzen sich aus unterschiedlichsten Aminosäuren zusammen. Durch gezielten Einsatz von Aminosäuren im Muskelaufbau-Training soll das Muskelwachstum beeinflusst werden. Hier kommen sehr häufig Aminosäurenverbindungen wie BCAA oder Glutamin zum Einsatz, beides Begriffe die jedem erfahrenen Bodybuilder bekannt sein sollten.

Was sind die bekanntesten Aminosäuren im Bereich Sportnahrung?

Neben den einzelnen Aminosäuren gibt es sehr viele komplexe Formeln aus mehreren Aminosäuren die bereits wegen ihres häufigen Einsatz eigene Produktkategorien bilden. Dazu zählen z.B. die bekannten BCAA's aber auch beliebte HGH Verbindungen. Diese setzen sich aus den unterschiedlichsten Grund-Aminosäuren zusammen wie folgt:

  • Arginin
  • Agmatine
  • Beta-Alanin
  • Glutamin
  • Lecithin
  • Leucin
  • Ornithin
  • Tyrosin
  • Citrulin

Wieviel Aminosäuren zum Muskelaufbau?

Über den Tag verteilt sollten Sportler ausreichend Aminosäuren zu sich nehmen, was einerseits durch gezielte Sporternährung erzielt wird und andererseits durch weitere Nahrungsergänzungen wie Glutamin, BCAA und Amino Liquid noch optimiert werden kann. Deutlichster Vorteil der Nahrungsergänzungen ist, dass sie konzentrierter sind und nahezu fettfrei hergestellt werden können. Ernährung ist für Sportler neben dem Training ein wichtiger Faktor für den Erfolg. Deshalb sollte man seine Sporternährung anpassen und mit reichlich Proteinen und Aminosäuren anreichern.

Wann sollte man Aminosäure wie einnehmen?

Viel Wert sollte auf die Einnahme von Aminosäuren nach dem Muskelaufbau Training, dann besteht für den Körper ein erhöhter Bedarf. Bekommt der Körper nicht genügend Aminosäuren zugeführt, so beginnt er diese aus den Muskelzellen abzubauen, was eine Rückentwicklung der Muskulatur bedeutet.

Sind Aminosäuren ein Ersatz für proteinreiche Ernährung?

Aminosäuren sind grundsätzlich kein Ersatz sondern eine Ergänzung im Muskelaufbau Ernährungsplan. Wer nur auf reine Aminosäuren in der Bodybuilding Ernährung setzt würde schnell andere Defizite heraufbeschwören. Der Vorteil von Aminosäuren zum Muskelaufbau liegt in der hohen und genauen Dosierung die bei Bedarf kurzfristig zugeführt werden kann.


Zurück

Newsletter-Anmeldung: